Vita

  • Kunstpreis des Peutinger Gymnasiums in Ellwangen
  • Abitur am Peutinger Gymnasium in Ellwangen
  • Studium der Tiermedizin (3 Semester), dann Zahnmedizin - Wichtige bildhauerische Grundlagen, wie Anatomiestudien, die Bedeutung von Form, Farbe und Funktion, Umgang mit Abformtechniken, mit Gips, Kunststoff, Wachs, Metall, Löt- und Schweisstechniken und Gußverfahren werden vermittelt.
  • Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie - Lenken, Formen, Verändern von Menschen zum individuellen Optimum
  • Während des zahnmedizinischem Studium und danach, Malen und Tonarbeiten
  • seit 1998 als Autodidakt bildhauerisch und malerisch tätig - Stein-, Holz-, Glas-, Metall-, Bronzearbeiten, Installationen, Objekte und Bilder entstehen.
  • 2002 Mitglied der Bildhauerklasse von Prof. Nestler, Hochschule der bildenden Künste, Saar
  • Juli 2002 Teilnahme an der Ausstellung "ars pro- Kunst trifft Menschen" in Ellwangen, mit der Bildhauerklasse von Prof. Nestler, begleitet von Prof. Osterwold, Kleemuseum Bern.
    1. Teil: Kunst in privatem Raum. Arbeiten für Ellwangen: Zeichnungen, Installationen, Objekte 2. Teil: Kunst in öffentlichem Raum, Ausstellung im Ellwanger Schloß
  • Juli 2005 Teilnahme an der Ausstellung: Bücher, Bilder und Skulpturen in Bad Urach, mit der Malerin Ingrid Svoboda, Kirchentellinsfurt
  • Oktober 2006 Skulpturenausstellung im Residenzschloß Bad Urach im Rahmen der „Herbstlichen Musiktage"
  • 7.7.2007 Eröffnung des ersten privaten Skulpturengartens in Bad Urach, Im Kolzental 21
  • 5.8.2007 Landartprojekt "Natur in-form" im Biosphärengebiet „Großes Walsertal" in Österreich. Im Rahmen der "Bregenzer Festpielgespräche" entsteht die erste Keimzelle eines weltweit geplanten ökologischen Netzwerks in der Propstei St. Gerold. Mit diesem Landartprojekt soll den Menschen das Bewusstsein für die Bedeutung von Wasser und Natur, welches für das Überleben der Menschheit notwendig ist, nahegebracht werden.
  • 14.11.07 Installation „Krankheit" - zum 100-jährigen Jubiläum der Ermstalklinik in Bad Urach
  • 18.9. - 9.10.2008 Skulpturen, Bilder, Installationen und Objekte - Einzelausstellung im Foyer der Kreissparkasse Bad Urach: Die Präsentation gibt einen Einblick in das vielseitige Kunstschaffen des Bad Uracher Künstlers. Zentrale Themen sind Mensch und Natur. Sein besonderes Interesse gilt dabei dem Menschen im Spannungsfeld der Geschlechter sowie dem Umgang mit der Natur. Einführung, Freya Fischer, Stuttgart. Musikalisch wird die Eröffnung von Jochen Feucht mit Saxophon-Improvisationen umrahmt.
  • 8.10. und 11.10. 2008 Öffentliche Führung des Künstlers durch den ersten privaten Skulpturengarten in Bad Urach, Im Kolzental 21
  • Aufnahme des Skulpturengartens in das Buch „Schöne Gärten der Region Neckar-Alb“ von Prof. Dr. Roland Doschka (Hrsg.), 2008, Oertel+Spörer Verlags-GmbH + Co. KG
  • September 2008 Mitglied des Kunstforums St.Johann e.V.
  • 7. - 9. 11. 2008 Teilnahme an der Jahresausstellung des Kunstforums St. Johann in St. Johann-Würtingen: 12 Künstler stellen aus: kritische, teils provokante künstlerische Auseinandersetzung mit aktuellen, gesellschaftspolitischen Themen, wie Afghanistankrieg, Gentechnik, Bankenkollaps, Nanotechnik und dem gläsernen Menschen zeichnen Rainer Guschlbauer aus. Ganz unterschiedlichen Materialien und Techniken werden eingesetzt um seine künstlerische Aussage auf den Punkt zu bringen.
  • 19. - 28.6.2009 Teilnahme an „Deine Natur - Themenwoche zum Biosphärengebiet" Natur und Skulptur
  • 12.8. - 9.9.2009 Ausstellung von Glasskulpturen im Glasmuseum in Frauenau, Bayrischer Wald
  • 6. - 8.11.2009 Jahresausstellung des Kunstforums St. Johann, Thema: Labyrinth - Irrwege
  • 27.12.2009 Vorstellung der Laible und Frisch Skulptur in Bad Urach: Skulpturen von Rainer Guschlbauer kommen in der Serie Laible & Frisch vor
  • 10. – 24.10.2010 Jahresausstellung des Kunstforums St. Johann, 300 Jahre Turmglockenstube in Bleichstetten: Werden, Wachsen, Schwangerschaft, Geburt - Fotos, Skulpturen
  • 12.05.2011 Ausstellung im Keltenmuseum von Grabenstetten, Glaskünstler stellen aus: Rose Lene Gruner, Rainer Guschlbauer, Dirk Stürme, Jörg Zimmermann
  • 8.07. – 9.09.2012 Einzelausstellung im Stift Bad Urach: „Innen – Außen“ – Skulpturen, Installationen, Bilder
  • 27. November 2012 Kunst im öffentlichen Raum, Metzingen – Enthüllung der Mutter Natur, schwarzer Granit 190cm x 111cm x 85cm auf Edelstahlplatte
  • 13. Oktober 2013 Eröffnung der "Metzinger Kunstwege" - Objekte, Skulpturen und Stelen - zu entdecken auf verschiedenen "Kunstwegen" - laden ein zum Verweilen, Nachdenken, Diskutieren und auch zum Schmunzeln. Die Mutter Natur ist eines der Kunstobjekte der roten Route.
  • 26.11.2014 – 03.02.2015 Einzelausstellung in der Volksbank Metzingen-Bad Urach: Werkschau
  • 28.02. – 19.04.2015 Ausstellung "Heimspiel" in Reutlingen – eine sachkundige, mehrköpfige Jury wählt die Holzskulptur „Bonbon“ von Rainer Guschlbauer für die alle zwei Jahre stattfindende große Ausstellung „Kunst Reutlingen“ aus.
Alle Arbeiten können käuflich erworben werden; gerne werden auch Auftragsarbeiten ausgeführt.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Die Informationen auf den Webseiten von Dr. Rainer Guschlbauer sind durch Copyright geschützt. Alle Rechte vorbehalten.